Die Bibliothek des Evang. Heidehof-Gymnasiums ist ein Ort zum Lernen, Lesen, Schmökern, Arbeiten und Entspannen.

Dazu bieten wir:

  • einen Medienbestand von über 2.500 Medien
  • darunter Fachbücher, Jugendbücher, Hörbücher, Zeitschriften, DVDs,...
  • vier Sitzgruppen
  • sieben Computerarbeitsplätze mit Drucker/Kopierer
  • Veranstaltungen wie Lesungen, Märchenralley, Lesekreise, Book Slam, Bibliotheksjournal "Libellus"...

Neues aus der Schulbücherei

Das Buch des Monats Juni
Dieses Mal ausgewählt und vorgestellt von Lotta Krähmer, 9c

Susan Kreller: Elektrische Fische

Ein unfreiwilliger Umzug aus dem schönen Dublin in das kleine Kaff Velgow, nahe der mecklenburgischen Ostseeküste - ein großer und gezwungener Schritt für Emma, ihre kleine Schwester und ihren großen Bruder. Ein einschneidender Schritt, angezettelt von ihrer Mutter, die nach ihrer Trennung von ihrem irischen Mann zurück in ihre deutsche Heimat will. Eine neue Umgebung, eine noch nicht allzu bekannte Sprache und neue, noch unbekannte Menschen erwarten die Drei. Die kleine Schwester hört auf zu sprechen, der Bruder lernt falsche Freunde kennen und Emma will einfach nur zurück nach Hause, nach Dublin. Sie vermisst ihre Freunde, ihre Großeltern und den Atlantik, sie vermisst die Straßen und die irische Luft. Sie braucht eine Idee, um den langen Weg nach Irland zu bewältigen. Durch einen Zufall erfährt Levin, ein Junge aus ihrer Klasse, von Emmas Vorhaben. Er bietet ihr seine Hilfe an. Sie lernen sich kennen. Er ist ein Lichtblick in ihrem Heimweh. Zusammen schmieden sie einen Plan für ihre Reise. Ob der Plan funktioniert und ob Emma ihn am Ende durchsetzt, müsst ihr selbst lesen...

Susan Kreller, die Autorin des Buches, hat einen Roman geschrieben, der einen zum Nachdenken anregt. Sie schreibt über Heimat, Zuhause und Zugehörigkeit. Sie schaffte es, diese Begriffe zu definieren und herauszufinden was dahinter steckt. Ich habe noch nie so schöne Zeilen über das Gefühl von Heimweh gelesen, mit denen man sich so gut identifizieren kann. Ihr Schreibstil ist einzigartig. Ich kenne keine Autorin, die so bildhaft schreibt. Sie spielt gekonnt mit Vergleichen, Metaphern und Wortspielen.

Das Buch ist für Mädchen und Jungen ab 13 Jahren. Wobei ich glaube, dass das Buch eher von Mädchen gelesen werden wird, das die Hauptperson weiblich ist.

Diakonie einüben Leistungsfähigkeit fördern Innovationen angehen ganztags betreuen Christsein erfahren Offenheit zeigen Gemeinschaft erleben ganzheitlich lernen Verantwortung übernehmen