„TODC - die ‚große’ Theater-AG”
 
TODC existiert seit 2014 und spricht Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 an.
Intensive Rollen- und Probenarbeit sowie eine Stückentwicklung durch die Gruppe stehen im Zentrum.
Kein landläufiger Naturalismus, keine werktreuen Klassiker, vielmehr eine avancierte, heutige Theaterästhetik, die Themen behandelt, die junge Menschen unserer Zeit betreffen.
TODC ist etwas für die Theater-Enthusiasten in der Schülerschaft.

Vor den Aufführungen gibt es eine 4-tägige Probenfreizeit und ein verlängertes Hauptprobenwochenende.

Nächste Premiere:
"Weißflügel" am 26. November 2019

TODC-Produktionen:
2015: "Lichte Höhe"
2016: "Kaspar and the Cockroaches"
2017: "Erlkönigs Tochter"
2018: "The edge of the wedge"

Theater-Aufführung "The edge of the wedge" 2018

Theater-Aufführung "Erlkönigs Tochter" 2017

Theater-Aufführung "Kaspar and the Cockroaches" 2016

Theater-Aufführung "Lichte Höhe" 2015

Rückblick: "Dilämma 2012-2014"
 
"Dilämma" hieß die Oberstufentheatergruppe des Evang. Heidehof-Gymnasiums für zwei Produktionen 2012-2014.

2013 führten wir "Krieg Spielen" auf, eine szenische Auseinandersetzung mit Rainer Maria Rilkes "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke" und Grimmelshausens "Simplicissimus". Damit wurden wir auch zu den Schülertheatertagen "drama" im Jungen Ensemble Stuttgart (JES) eingeladen.

2014 spielten wir mit fast derselben Truppe "Paulas Aula", geschrieben von Moritz Heger, der die Gruppe zusammen mit Christian Lang leitete.

Rückblick: "Die Bordratten 2004 - 2011"
 
"Die Bordratten" waren eine Theatergruppe am Evang. Heidehof-Gymnasium, die miteinander eine ganze Gymnasialzeit lang heranwuchsen von der 5. bis zur 12. Klasse. Viele Mitglieder waren alle sieben Stücke lang dabei. Es handelte sich durchweg um Eigenproduktionen, teils für die Gruppe geschriebene Stücke des Leiters, teils szenische Collagen. Die Probenprozesse waren aufwendig, inklusive jährlichen mehrtägigen Probenfreizeiten, zumeist auf der "Sonnenmatte" in Sonnenbühl-Erpfingen, und Probenwochenenden.
Geleitet wurden "Die Bordratten" von Moritz Heger in Kooperation mit Annette Möhle, Christine Härter und Christian Lang. Zweimal nahmen "Die Bordratten" an den Stuttgarter Schüertheatertagen "drama" im Jungen Ensemble Stuttgart (JES) teil, mit "Nah am Wasser" und mit "Ein Hungerkünstler".
 
"Bordratten"-Produktionen:
2005: "Blinde Passagiere"
2006: "Edamer - Ein Stück"
2007: "Nah am Wasser"
2008: "Luftzeug"
2009: "Der Laden"
2010: "Ein Hungerkünstler"
2011: "Bruder Jakob oder Vortheile der Privaterziehung"

Diakonie einüben Leistungsfähigkeit fördern Innovationen angehen ganztags betreuen Christsein erfahren Offenheit zeigen Gemeinschaft erleben ganzheitlich lernen Verantwortung übernehmen