Wie ist die Lage an unserer Partnerschule „Mon Devoir“ in Togo?
Genau wie bei uns gab es in Togo eine lange Schulschließung.
Inzwischen hat das neue Schuljahr begonnen und es gelten die gleichen Hygiene- und Abstandsregeln, die auch am Heidehof üblich sind.
Dank vieler Spenden – auch aus unserer Schulgemeinde – konnte die Schule entsprechend ausgerüstet werden und die Gehälter aller Angestellten auch im Lockdown durchgezahlt werden.

Ein großes Dankeschön und lauter Applaus allen Spenderinnen und Spendern!

Die Folgen der Pandemie sind aber in Togo vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht zu spüren.
Die ohnehin verarmte Bevölkerung hat unter einem drastischen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu leiden. Lieferketten sind unterbrochen und die Lebensmittelpreise steigen. An die Bezahlung des Schulgeldes in Höhe von 5,- € pro Monat ist nicht mehr zu denken.

Viele Benefizaktionen zugunsten sozialer Zwecke mussten in diesem Jahr ausfallen.
Deshalb sollen Spenden für Stipendien gesammelt werden. Mit einem kleinen Dauerauftrag von z. B. 10,-€ im Monat ist der regelmäßige Schulbesuch von 2 Kindern an unserer Partnerschule gesichert. Nähere Informationen unter www.mon-devoir.de oder den angefügten QR-Code.

Mehr über Mon Devoir und das Partnerschaftsprojekt erfahren Sie ->hier.


« Zurück

Diakonie einüben Leistungsfähigkeit fördern Innovationen angehen ganztags betreuen Christsein erfahren Offenheit zeigen Gemeinschaft erleben ganzheitlich lernen Verantwortung übernehmen