Erziehungspartnerschaft und Elternmitwirkung sind unverzichtbar für die Arbeit unserer Schule. Darin drückt sich die gemeinsame Verantwortung von Elternhaus und Schule für die nächste Generation aus.

Eltern begleiten Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen der Erziehungspartnerschaft und die Schülerinnen und Schüler, in dem sie sie unterstützen und auch loslassen, wo es jeweils nötig ist. Zwischen Elternhaus und Schule ist ein pädagogischer Grundkonsens darüber notwendig, dass Bildungs- und Erziehungsaufgaben zum Wohl der Kinder und Jugendlichen gemeinsam erfüllt werden müssen.

Von unserer Schule wird viel erwartet. Deshalb braucht sie die Unterstützung der Eltern. Der Erfolg schulischen Lernens hängt nicht zuletzt daran, dass Lernen und Leistung in den Elternhäusern einen guten Namen haben.

Vorstand Elternbeirat und Mitglieder Gemeinsame Konferenz im Schuljahr 2017/2018:

Vorsitzender:
Gerd Kempf

Stellvertretende Vorsitzende:
Elke Fauser-Rilling
Ines Moritz
Katja Riebler
Sonja Walter

Weitere Vorstandsmitglieder:
Bert Boll
Klaus Eichenberg
Anke Schnauffer

Mitglieder der gemeinsamen Konferenz:
Gerd Kempf
Ines Moritz
Katja Riebler
Anke Schnauffer
Sonja Walter

Abgesandte für den Stiftungsrat:
Elke Fauser-Rilling (ordentliches Mitglied)
Gerd Kempf (stellvertretendes Mitglied)

 

Wichtig

Der LEITFADEN KOMMUNIKATION ELTERN-LEHRER sowie ein GESPRÄCHSLEITFADEN fürs Eltern-Lehrer-Gespräch stehen in der rechten Spalte zum Download bereit.

Nutzen Sie diese Unterstützung als GRUNDLAGE einer offenen und direkten Kommunikation am Lern- und Lebensort Schule.

Diakonie einüben Leistungsfähigkeit fördern Innovationen angehen ganztags betreuen Christsein erfahren Offenheit zeigen Gemeinschaft erleben ganzheitlich lernen Verantwortung übernehmen