Der Unterricht am Evang. Heidehof-Gymnasium orientiert sich an den staatlichen Vorgaben für das achtjährige Gymnasium, setzt aber innerhalb dieses Rahmens eigene Akzente.

Kultureller Unterrichtsschwerpunkt

In der Unterstufe wird das staatliche Pflichtprogramm durch ein musisch-ästhetisches Zusatzangebot erweitert. Je nach Klasse haben die Schüler wöchentlich eine Stunde zusätzlich Kunst, Musik oder Theater.In der Mittelstufe haben die Schüler die Möglichkeit, durch freiwillige AGs ihre Neigungen entsprechend zu vertiefen. In der Oberstufe wird der kulturelle Schwerpunkt der Schule durch Kurse in Literatur und Theater erneut im Unterricht aufgegriffen.

Ganzheitliche Erziehung

Gymnasialer Unterricht ist bei uns nicht verkopft, sondern durch das praktische Fach in Klasse 7 und 8 ganzheitlich ausgerichtet. Zusätzlich zu den normalen Stunden an staatlichen Schulen haben unsere Schüler Unterricht im Töpfern, Buchbinden oder Schneidern bzw. lernen, Holz und Metall zu verarbeiten.

Moderner naturwissenschaftlicher Unterricht

In unseren neuen naturwissenschaftlichen Räumen wird praxisorientiert gearbeitet. Technisch modern ausgestattete Schülerarbeitsplätze in der Physik, Biologie und Chemie ermöglichen einen motivierenden Unterricht, in dem die Schüler bei Versuchen eigenständig zu Ergebnissen gelangen können.

Alle Fachräume sind mit Beamern ausgestattet, um einen multimedialen Unterricht zu gewährleisten. Mobile Laptopwagen und ein Computerraum bieten darüber hinaus allen Fachschaften die Gelegenheit, moderne Medien einzusetzen.

Mathematische Zusatzangebote

Zusätzlich zum Unterricht bieten wir im Fach Mathematik ab Klasse 10 ein Mathetutorium an, in dem Schüler miteinander ihr Wissen festigen und ihre Fragen klären. Die Mach-MI(N)T-AG trainiert Problemlösestrategien und Durchhaltevermögen – wichtige Fähigkeiten für mathematisches und naturwissenschaftliches Arbeiten.

Innovative Methoden

Gemäß unseres Selbstverständnisses, methodisch-didaktisch stets auf der Höhe der Zeit zu sein, bilden wir uns ständig fort. Daher setzen wir theoretische Modelle schnell in die Praxis um.
Freies, selbst geplantes Arbeiten auch außerhalb des Klassenzimmers gehört seit Jahren zu unserem breit gefächerten Methodenrepertoire. Dabei ist es uns wichtig, dass die Schüler selbst Verantwortung für Ihren Lernerfolg übernehmen.

 

Diakonie einüben Leistungsfähigkeit fördern Innovationen angehen ganztags betreuen Christsein erfahren Offenheit zeigen Gemeinschaft erleben ganzheitlich lernen Verantwortung übernehmen